‼️ Post aus der „Kalifats-Hauptstadt“ ‼️

Wie ein aufmerksamer Leser mitteilte, erwähnt mich das antifaschistische Aktionsbündnis „Köln gegen Rechts“ auf seiner Internetseite.

Tatsächlich, welche Ehre:

In einem Atemzug mit dem Bürgerforum „Hallo Meinung“ von Peter Weber findet sich tatsächlich mein Name.

Allerdings scheint gründliche Recherche nicht gerade die Stärke dieser selbsternannten „Aktivisten“ zu sein, deshalb hier eine kleine Nachhilfe:

?Ich bin KEIN „AfD-Politiker“ (und auch KEIN Politiker einer anderen Partei!). Und das ist gut so!

Denn ich bin mir nicht sicher, ob ich als Parteifunktionär oder Mandatsträger noch das sagen (bzw. schreiben) dürfte, was ich denke. Und ob ich noch das denken würde, was ich sage…

? Ich publiziere ausschließlich auf meinen EIGENEN Social-Media-Kanälen. Natürlich steht es JEDEM frei, meine „offenen Briefe“ zu teilen, auch jeder politischen Organisation.

2018 gab ich einer freundlichen Anfrage der sächsischen AfD statt, einige meiner Artikel als Gastbeitrag in der „Blauen Landespost“ zu veröffentlichen.

Die Erlaubnis hätten selbstverständlich auch Linkspartei und sogar das „Neue Deutschland“ erhalten. Denn die Kolumnen werden durch eine zusätzliche Veröffentlichung – egal auf welcher Plattform – ja weder besser noch schlechter.

Ihr

Elmar Gehrke 

PS: Gegen welches „Rechts“ seid ihr Kölner Jecken eigentlich?

Etwa gegen den Rechtsstaat, wie Eure Gesinnungsgenossen aus Leipzig-Connewitz?

Bildquelle: Screenshot von www.koelngegenrechts.org

5/5 - (6 votes)
Sie sagen NEIN zur Lügenpresse und möchten stattdessen lieber meine bitterböse Politiksatire unterstützen? Dann einfach hier klicken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"