Impf-Express oder Todeszug?

Wussten Sie, dass unsere Hauptstadt – neben U- und S-Bahn – neuerdings auch über eine „I-Bahn“ verfügt?

Tatsächlich verkehrte auf der Berliner S-Bahn jüngst ein „Impf-Sonderzug“, in dem man den „Stoff, aus dem die (naiven) Träume von der Wiedererlangung der Grundrechte sind“ sogar während der Fahrt „unter die Leute“ (O-Ton Bahn-Pressesprecherin) brachte.

Im Akkordtempo von weniger als zwei Minuten pro Stich, flutete der DB-Chefarzt höchstpersönlich die Impflings-Venen mit einem – lediglich notfallzugelassenen – Pharma-Cocktail.

Dabei sorgte sich Dr. Christian Gravert (merkteuchdieNamen!) nicht im Geringsten, ob durch das ständige Gleisruckeln etwas schief gehen könnte – schließlich operierte der Ex-Schiffsarzt früher auch bei Seegang…

Falls Sie jetzt denken:

„Eine deutsche Staatsbahn, die bereitwillig Sonderzüge zur Endstation „Medizinische Experimente“ organisiert – alles schon mal dagewesen!“

Pfui! Das ist ein völlig unzulässiger Vergleich, auch wenn – damals wie heute – Notstandsverordnungen die Bürgerrechte aushebeln.

Denn das – von Genossin Staatsratsvorsitzenden Erika Rautenkönig durchgepeitschte – „Ermächtigungsgesetz 2.0“ dient schließlich dem Schutz der Bevölkerung. Ok, das sagte der seitengescheitelte Braunauer Braunhemdenträger 1933 auch…

Immerhin beruht – im Gegensatz zur dunkelsten Zeit deutscher Geschichte – eine Reise mit dem „Spritzen-Zug“ auf Freiwilligkeit. Noch.

Wie weit sind wir in einem Land, wo legalisierte Menschenverachtung wieder salonfähig wurde, weil…

  • … „Södolf“ und sein niedersächsischer Ministerpräsidenten-Kumpan Stephan Weil (SPD) alle Ungeimpften zukünftig vom öffentlichen Leben ausschließen wollen
  • eine „Covid-Junta“ offen mit einem „totalen Lockdown“ für „Ungepiekste“ droht, sprich diese in Hausarrest einsperren will – so dass der Elvis-Song „In the Ghetto“ gleich eine andere Bedeutung bekommt
  • erste Fußballclubs, Restaurants und Geschäfte bereits im vorauseilenden Gehorsam allen „Unvakzinierten“ den Zutritt verwehren und nur noch die Plakate „Geimpfte! Wehrt Euch!“ fehlen

bereits gekommen? Dauert es noch lang…

  • bis „Men in White“ bei „Impfskeptikern“ an den Türen klingeln – oder die „GeCoPo“ (Geheime Covid-Polizei), diese gewaltsam eintritt?
  • bis man diejenigen, welche sich „unsolidarisch“ dem „patriotischen Impf-Akt“ (O-Ton Jens „Spahnferkel“) verweigern, in „Schutzhaft“ nimmt und in „Corona-Lager“ deportiert?

Ihr

Elmar Gehrke

PS: Der Berliner ICE (InjektionsCityExpress) startete nicht von Gleis Neundreiviertel, sondern von der S-Bahn-Station „Treptower Park“.

Wollte man unter den, dort reichlich vorhandenen, „Fachkräften für Betäubungsmittelhandel“ notfalls „Impf-Hiwis“ rekrutieren? Die verfügen ja über reichlich Erfahrung mit Nadel & Spritze…

Sie sagen NEIN zur Lügenpresse und möchten stattdessen lieber meine bitterböse Politiksatire unterstützen? Dann einfach hier klicken:

Ein Kommentar

  1. Deshalb brauchen sie wohl die Recht kurzfristig eingeflogenen Fachkräfte, als Ersatz der geimpften die früher oder später ausfallen werden. Lufthansa beteiligt sich an den Flügen aus Taschikestan , ganz ohne Identitätsfeststellung bzw sogar ohne 3G oder ohne Maske, Hauptsache voll muss die Maschine sein

    Danke Herr Gehrke für ihre wahren Worte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"