„Impfen ist ein patriotischer Akt!“

Da sprach der junge Häuptling der „Impfianer“, unser Gesundheitsminister-Darsteller Jens Spahn: „Impfen ist ein patriotischer Akt“.

Ob ausgerechnet „Merkels Lockdownminister“, der – völlig ohne Ausschreibung! – einen Mega-Maskendeal über 570.000 Stück FFP2-Maulkörbe mit dem Arbeitgeber seines Ehemanns abschloss, überhaupt noch das Wort „Patriotismus“ in den Mund nehmen darf, ohne dass man ihm selbigen dafür mit Seife auswäscht? 

Obwohl, für eine patriotische „Entspahnifizierung“ braucht es wohl kräftigere Reinigungsmittel…

Vielleicht sollte man die „GröKaz“ (Größte Kanzlerin aller Zeiten) samt ihrer „Obersten Seuchenleitung“ genau mit dem Stoff abfüllen, mit welchem sie das Volk zwangsbeglücken wollen?

Denkt jemand ernsthaft, dass die Berliner Politikkasper vom Narrenschiff „MS (=MerkelSchiff) Bundestag“ – welche sich in wahnhafter Selbstüberschätzung als „Elite“ unseres Landes fühlen – freiwillig am Pharma-Großexperiment mit einem notfallzugelassenen Medikament teilnehmen?

Wer glaubt, dass die Diäten-Abkassierer der links-grünen christsozialdemokratischen Einheitsfront, etwas anderes als Kochsalzlösung in ihre Venen lassen, hält auch Annalena Koboldina Baerbock für ein rhetorisches Talent.

Welcher gute Drogendealer, Verzeihung: „Fachkraft für Betäubungsmittelhandel“, konsumiert schon sein eigenes Gift, welches er verkauft?!

Schaut Jens Spahn nicht wie eine besserwisserische Nervensäge vom Typ „Schlaubi Schlumpf“ aus, den seine Klassenkameraden immer als letztes Kind in die Mannschaft wählten? 

Solche neunmalklugen Schlaumeier, die früher regelmäßig auf dem Schulhof Prügel bezogen, entwickeln später oft eine narzisstisch-psychopathische Persönlichkeitsstörung und gefährden mit ihrem – von krankhaften Rachegelüsten getriebenen – paranoid-asozialen Verhalten die Gesellschaft…

Eigentlich schade, dass unser Ex-Bankkaufmann im Kandidatenpoker um die „K-Frage“ den Kürzeren zog. Vielleicht deshalb, weil demokratische Parteien ihren Spitzenkandidaten frei wählen – während die CDU/CSU-„Häuptlinge“ dies, in Hinterzimmern oder am Küchentisch, unter sich auskungeln?

Man stelle sich Bundeskanzler Spahn beim Auslands-Staatsbesuch vor, wie er – ein Zeichen für Vielfalt und Toleranz setzend – händchenhaltend mit seinem Gatten die Gangway (nicht zu verwechseln mit „Gäng Bäng“) heruntergleitet und dabei mit der Regenbogenflagge wedelt:

Ob unsere iranischen Freunde (die Israel „auslöschen“ wollen, was „Nicht-mein“-Präsident Steinmeier jedoch nicht davon abhielt, dem Teheraner Mullah-Regime zum Jahrestag der Machtergreifung zu gratulieren) daraufhin eine „Baukran-Besichtigung“ für die Eheleute Spahn aufs Programm setzen?

Ihr

Elmar Gehrke

PS: Mit Verlaub Herr Spahn, aber von „Patriotismus“ haben Sie ungefähr so viel Ahnung wie von heterosexuellem Geschlechtsverkehr!

Sie sagen NEIN zur Lügenpresse und möchten stattdessen lieber meine bitterböse Politiksatire unterstützen? Dann einfach hier klicken:

6 Kommentare

  1. Auweia, das ist schon sehr hart formuliert. Leider ist es wohl genau so. Ich kann jedenfalls nur zustimmen. Dieser ,noch weiter aufgeblasene, BT ist eine echte Katastrophe. Alles nur noch sehr traurig und kaum noch zu ertragen, aber die Mehrheit schweigt. Der deutsche Untertanengeist war und ist leider ein starker Hemmschuh. Danke Herr Gehrke für ihre Arbeit.

  2. Klasse wieder mal alles voll auf den Punkt gebracht. Nun stellt sich mir die Frage wer das kleinere Übel ist der Minister Darsteller Spahn oder der Panikmacher der Nation der selbsternannte Universalexperte K.L der ja schon nach dem Posten von Jens Spahn schielt. Die Grökaz ( Die größte Kanzlerin aller Zeiten) hat sich ja nun schon ganz Öffentlichkeitswirksam impfen lassen. Nun stellt sich die Frage bekam Sie wirklich die Giftbrühe oder war es ein Placebo eine harmlose Vitaminspritze.

  3. Endlich ein (geistiger) Sonnenschein in dieser ach so trüben Zeit …,— Wieder einmal Ihr Wort in die vielen Hirne derer, welche es nötig hätten !!! Aber lesen und verstehen ist leider nicht Jeden gegeben, geschweige denken und handeln. Danke für jeden Gedanken und jedes Wort. LG.

Schreibe einen Kommentar zu Spreeathener Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"