Liebe Stuttgarter Event-Szene

mit Schaufenster-Schnellentglasung, Gruppen-Wettplündern und Pflasterstein-Weitwurf bereichert ein „bunter Mix rund um den Globus“ (O-Ton Stuttgarts Vize-Polizeipräsident) unsere deutschtümelnde Feierkultur.

Endlich gehören nationalistische, schwarz-rot-goldenen Fanmeilen-Fahnenmeere und friedliche Volksfest-Stimmung der Vergangenheit an. Zumindest in den Kalifats-Metropolen der verbrauchten Bundesländer.

Dort treffen sich stattdessen gesellige, erlebnis-ORIENT-ierte junge Menschen zum nächtlichen Gemeinschaftssport-Open-Air mit der Polizei.

Wenn diese pro-aktiven Schlachtenbummler – mit einem lieblichen „Allahu Akbar“ auf den Lippen – ihr urbanes Eisenstangen-Workout an Einsatzfahrzeugen vollziehen, erfüllt sich die 2015er Prophezeiung von Katrin Göring-Eckardt von der pädophil-lastigen Koboldpartei:

„Unser Land wird sich verändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich darauf!“

Das alles (und noch viel mehr) verdanken wir Angela der Ersten, der unfehlbaren Rautenkaiserin aus dem meinungs(be)frei(t)en Einheitsparteien-Land, die bereits 2015 den Fachkräftemangel in der Partybranche zur Chefsache erklärte.

Per „All Inclusive“-Angebot aus freier Kost & Logis, Kreuzfahrt-Tickets und guter Bezahlung warb die „GröKaZ“ (Größte Kanzlerin aller Zeiten) nicht nur um Messerartisten aus 1001 Nacht, sondern auch um erfahrene Event-Manager aus dem Morgenland.

Mahnende Worte fand hingegen der „Schlechte-Laune-Bär“ Ralf Stegner (dessen „Mundwinkel-Down“ ausschaut, als hätte er soeben ein Stück Gammelfleisch verspeist). Das dauer-griesgrämige Maskottchen der Aktion „Mehr Mittel gegen Rechts“, twitterte angesichts der Stuttgarter Krawalle, „Rechtstendenzen zu bekämpfen“.

Logisch, die neue Stuttgarter „Party- & Eventszene“ besteht ja auch aus gefährlichen Reichsbürgern. Und in der Kölner Silvesternacht 2015 fiel ein „Nazi-Mob“ über Migrantenfrauen her…

Was nützt ein staatliches Gewaltmonopol, wenn es nicht zur Anwendung kommt? Unter diesen „Hardcore-Partypeople“ sollte die Polizei mal den Gummiknüppel tanzen lassen und für feucht-fröhliche Stimmung mittels Wasserwerfer sorgen!

Wer in unseren Städten Bürgerkriege anzettelt, Polizisten attackiert sowie unsere Gesetze missachtet, beweist das Scheitern der eigenen Integration!

Sollten wir Verbrechern, die lauthals unsere Werte und Kultur verhöhnen, sowie unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung den offenen Kampf ansagen, nicht auch unsere Gastfreundschaft bzw. den deutschen Pass entziehen?

Warum distanziert sich der „Zentralrat der Muslime“ nicht öffentlich von seinen gewalttätigen Glaubensbrüdern? Wo bleibt die Verurteilung der Stuttgarter Terrornacht durch „Pro Asyl“ und anderer willkommensklatschender Teddybär-Werfer?

Ihr

Elmar Gehrke

PS: Haben wir nur noch die Wahl zwischen Bürgerwehr oder Scharia-Polizei?

4.8/5 - (85 votes)
Sie sagen NEIN zur Lügenpresse und möchten stattdessen lieber meine bitterböse Politiksatire unterstützen? Dann einfach hier klicken:

4 Kommentare

  1. Sehr gut geschrieben. Das nächste wo ich dran arbeite ist, dass ich versuche, viele davon zu überzeugen, dass sie auch zu Telegram gehen, denn WhatsApp wird kontrolliert. Die meisten glauben es blos noch nicht, weil „End zu Endverschlüsselung“ versprochen wird.

  2. Auch Telegram wird kontrolliert, das haben sie erste mal bestätigt, zur Person Attila Hildmann, das sie Telegram Kanal durchschauen. Nur soviel dazu, wir werden alle überwacht, keine Sorge.

  3. Die Idee einer Bürgerwehr gährt – leider – schon längere Zeit in mir. ‚Leider‘ deswegen, da offensichtlich notwendig. Da weder Politiker noch Polizei ihrem Auftrag nachkommen können, dürfen oder wollen werden wir uns wohl oder übel selber bewaffnen und uns dem Mob gegenüber stellen müssen.
    Die Akzeptanz dafür findet sich allerdings im genderweichgespültem und bahnhofsklatschenden Buntdeutschland fast nirgendwo.
    Das indoktrinierte Volk erkennt nicht was die Stunde geschlagen hat.

  4. Nein eine Bürgerwehr bedeutet der Bürger wehrt sich und ich sehe es auf den Montagsdemos , wir sind ein Stamm von Quer ( nach ) denkenden und werden nicht mehr ! Deutschland schlâft und lâsst sich ein X für ein U vormachen !!!

Schreibe einen Kommentar zu N. Hahne Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"