Lieber Joachim Herrmann,

südlich des „Weißwurst-Äquators“ schlägt man bekanntlich gern mal „deftigere“ Töne an, auch wenn – außer markigen Aschermittwochs-Sprüchen – nichts rauskommt.

Dabei stieg die CSU unter Seehofer (Insidern als „kastrierter Bulle von München“ bekannt) zum führenden Heißluft-Produzenten auf. Böse Zungen machen das bajuwarische „Horst-Gebläse“ sogar für die diesjährige Sommer-Hitzewelle verantwortlich. Das ist natürlich völliger Quatsch!

Dabei weiß doch jedes – von Slomka & Kleber aufgeklärtes – Kind, das Putin schuld ist. Mit „meteorologischer Kriegsführung“ will er den lupenrein demokratischen Westen regelrecht austrocknen.

Die Russen sind uns Deutschen ja schon früher mit Wetterkapriolen ordentlich in die Parade gefahren. Man denke nur an den saukalten Winter 1941/42…

Zurück zu Ihnen, lieber Herr Herrmann. Als bayrischer Innenminister schätzten Sie kürzlich, bei der Vorstellung des Verfassungsschutz-Reports, den „Islamismus als größte Bedrohung der Gesellschaft“ ein.

Diese überraschende Erkenntnis verkünden zwar PEGIDA und AfD schon seit 2014. Zählt aber nicht, sind ja alles Nazis und Rassisten.

Gleichzeitig verharmlosen Sie auch noch die „Gefahr von Rechts“ mit der hanebüchenen Behauptung, rechtsextreme Straftaten seien zurückgegangen.

Dabei lauern doch hinter jeder Ecke bis an die Zähne bewaffnete „Reichsbürger“, allzeit zu Raub, Vergewaltigung, Mord und Drogenhandel bereit. Liest man doch täglich in der Zeitung, oder?

Sitzt die neue islamfeindliche Gruppierung – die der Verfassungsschutz seit März beobachtet – etwa direkt in der Staatskanzlei?

Oder ist bei der CSU – angesichts der letzten Umfragewerte – jetzt die totale Panik aus-gebrochen? Immerhin begräbt die AfD Euren feuchten Traum von der absoluten Mehrheit jeden Tag ein bisschen mehr.

Neuerdings nehmen gerade jene Politiker das Wort „Heimat“ auffallend oft (und wie selbstverständlich) in den Mund, die es noch vor Kurzem wie der Teufel das Weihwasser mieden.

Aber Vorsicht: Das Kopieren gilt nur in China als eine Tugend!

Ihr

Elmar Gehrke

4.9/5 - (38 votes)
Sie sagen NEIN zur Lügenpresse und möchten stattdessen lieber meine bitterböse Politiksatire unterstützen? Dann einfach hier klicken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"