❓ Unmoralisches Angebot ❓

In manchen (zugegeben eher seltenen) Fällen, beinhaltet die (wiederum deutlich zahlreichere) „Fanpost Spezial“ vom Typ „intellektbefreit“ auch eindeutig zweideutige Angebote, mit denen ich mich herumschlagen muss – diesmal sogar im wahrsten Sinne des Wortes.

Obigen Zeitgenossen gelüstet es offenbar danach, seinen feuchten Traum von gleichgeschlechtlichen „50 Shades of Grey“-Fantasien umzusetzen.

Mit dem Szene-Code „Klapse“, verweist er wohl diskret auf seine Vorliebe für Klinikspielchen, ergänzt um einen „Zwangsjacken-Fetisch“.

Zwar enttäusche ich meine Leser nur äußerst ungern.

Aber dass ich zum hautnahen „Objekt der Begierde“ für diesen Einzeller ähm Einzeiler werde, ist ähnlich realistisch wie die Story von „50 Shades of Grey“:

Arme Jungfrau-Studentin (womit nicht das Sternzeichen gemeint ist) mit Baumarkt-Aushilfsjob, heiratet 27-jährigen, extrem gutaussehenden Multimilliardär.

Quasi die moderne Version von Aschenbrödel und Märchenprinz, nur eben mit „Popohaue für Erwachsene“.

Sollten Sie mit dem Gedanken schwanger gehen (aber bitte wirklich NUR mit dem Gedanken!) mir eine schlüpfrige Anfrage zu senden – welche auf die gegenseitige Stimulation zum Zwecke gemeinschaftlicher Höhepunkte und des Austauschs von Körperflüssigkeiten abzielt – prüfen Sie bitte zunächst:

Ob Sie – von Geburt an, nicht durch chirurgische Künste – eindeutig weiblich sind.

Und nein: Sich „Gefangen im falschen Körper“ zu fühlen, gilt nicht!

Ebenso wenig, wenn Sie noch geschlechtsunentschieden sind oder das Publikum einer Travestie-Show begeistern könnten.

Bitte sehen Sie auch von Zuschriften ab, falls Ihr Body-Mass-Index nur Fotos im Breitbild-Format erlaubt.

Diese Einschränkung beabsichtigt keineswegs die Diskriminierung von vollschlanken MenschInnen, sondern die Minimierung meines Verkehrsverletzungs-Risikos.

Denn mit meinen 63 kg bin ich wahrlich kein „schwerer Junge“ – was aber nicht heißt, dass ich „leichte Mädchen“ bevorzuge. Jedoch klingt die Aussicht, unter eine Dampfwalze zu geraten, nicht gerade verlockend.

Ihr

Elmar Gehrke

PS: Der „untergürtellinige“ Leserbriefschreiber aus obigem Screenshot, zog sich offenbar wieder in seinen geistigen Darkroom zurück.

Zumindest blockierte er mich nach meiner Antwort…

 

Mehr anzeigen
Sie sagen NEIN zur Lügenpresse und möchten stattdessen lieber meine bitterböse Politiksatire unterstützen? Dann einfach hier klicken:

2 Kommentare

  1. Oh mein Gott, Herr Gehrke…
    Wie schaffen Sie das ? Immer wieder sich zu toppen.
    Langsam wird es gesundheitlich bedenklich, bei jedem neuen Post Schnappatmung..
    Vor lachen😂😂👍

  2. Ist schon interssant, mit welchen Kreatur*innen man sich rumschlagen muss. Aber Sie packen das mit den passenden Worten. Immer wieder ein Vergnügen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"