ZENSUR-SKANDAL beim MDR?

Der öffentlich-(un)rechtlichen Rautenfunkanstalt „MDR“ gelang kürzlich ein spektakulärer Zaubertrick:

Sie ließ – inmitten einer Pressekonferenz der Staatsanwaltschaft Dresden – nachträglich das BILD-Logo von einem der unzähligen Mikrofone verschwinden!

Bisher kannte man solche digitalen Kunststücke nur vom privaten „Brot-und-Spiele“-TV, wo sich mit einem „Weiche, Wendler!“ selbst in Ungnade gefallene „Deutschland-sucht-den-Superdeppen“-Juroren in Luft auflösten…

Auch der lupenreine Demokrat Stalin erteilte den Auftrag, seinen ehemaligen Kommunisten-Kumpan Trotzki aus gemeinsamen Fotos zu tilgen – nachdem er ihm per Eispickel den Schädel einschlagen ließ.

Zum Glück sind wir heute – im meinungs(be)frei(te)sten Deutschland aller Zeiten – meilenweit davon entfernt, dass unsere Geheimdienste lästige „Systemkritiker“ sprichwörtlich „kaltstellen“

Der MDR – welcher politisch annähernd so unabhängig ist, wie früher der „Schwarze Kanal“ oder die „Deutsche Wochenschau“ – erklärte, das BILD-Mikrofon sei aus „ästhetischen Gründen“ von einer „einzelnen Person“ wegretuschiert worden.

Handelt es sich um einen „bedauerlichen Einzelfall“ und die Tat eines psychisch gestörten „Presstituierten“?

Selbstverständlich hat diese „digitale Konkurrenzauslöschung“ nichts damit zu tun, dass BILD die einzige! deutsche Zeitung ist, welche…

  • … unsere „Große Führerin“, die unfehlbare Ex-FDJ-Sekretärin, NICHT pausenlos mit Lobeshymnen überschüttet
  • … die menschenfeindliche Corona-Diktatur einer „Covid-Junta“, die sich pseudodemokratisch Bundesregierung schimpft, öffentlich anprangert und mutig NEIN zur staatlichen Freiheitsberaubung durch Grundrechtsentzug sagt
  • … beim Thema „Clan-Kriminalität“ kein Blatt vor den Mund nimmt und NICHT in den willkommens-klatschenden Chor der „Kulturbereicherungs-Fetischisten“ einstimmt

Ausgerechnet BILD avanciert zum alleinigen „Fels in der Brandung“ im unabhängigkeits-toten Meer einer – vom „Wahrheitsministerium“ gleichgeschalteten – Systempresse: Wer da kein Schleudertrauma vom Kopfschütteln bekommt…

Dagegen wandelte sich der MDR (welcher den Spitznamen „Pjöngjang-TV“ zu Unrecht trägt, weil in Nordkorea zwar auch unablässig Regierungspropaganda über die Mattscheibe flimmert, jedoch der dicke Kim seinen Untertanen dafür nicht auch noch GEZ-Gebühren abknöpft) zum Comedy-Sender:

Zumindest hatten die MDRler einen ganzen Clown-Zirkus gefrühstückt, als sie den Rauswurf von Uwe Steimle damit begründeten, der sächsische Kabarettist würde sich gegen alle stellen, „die täglich unabhängiges Programm machen“.

Liebe MDR-Kollegen:

Hofberichterstattung für Rautenkönigin Angela und ihre speichelleckenden Hofschranzen ist von „unabhängigem Journalismus“ etwa so weit entfernt, wie Koboldina Baerböckin vom gesunden Menschenverstand!

Ihr

Elmar Gehrke

PS: Die BILD-TV-Kochshow stand jüngst unter dem Motto „Das Volk kocht“. Nicht mehr lang, dann kocht das Volk über!

Sie sagen NEIN zur Lügenpresse und möchten stattdessen lieber meine bitterböse Politiksatire unterstützen? Dann einfach hier klicken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"