❓COMPACT-Magazin: Staatsfeind Nr. 1❓

Kennen Sie das „Compact-Magazin“? Jene Zeitschrift, welche sowohl die Zwangsmitgliedschaft in der „Reichskulturkammer“ verweigert und nicht im Systemtrompeten-Chor der „Presstituierten“ mitsingen will?

Obendrein erdreistet sich Chefredakteur Jürgen Elsässer, unserer unfehlbaren Staats- und Parteiführung unbedingte Gefolgschaft und blinden Gehorsam zu verweigern. Ein in der deutschen Medienlandschaft wohl einmaliger Vorfall…

Trotzdem findet man dieses systemkritische Hetzblatt, das unverfroren die Weisheit der „besten Bundesregierung aller Zeiten“ in Frage stellt, frei verkäuflich im Zeitschriftenhandel.

Dieser skandalöse Missbrauch der Pressefreiheit erzürnte den brandenburgischen Verfassungssch(m)utz offenbar so sehr, dass er „Compact“ ab sofort als „gesichert extremistisch“ einstuft, weil sie als „Plattform der Demokratiefeinde“ die „Zerstörung unserer demokratischen Gesellschaft“ verfolgt.

Außerdem vergleicht „Compact“ unsere „Volksvertreter der Herzen“ mit Nazi-Führern, z.B. durch eine Karikatur des „Reichs-Seuchenministers“ Klaubauterbach, der die Frage „Wollt Ihr den totalen Lockdown?“ stellt.

Abgesehen davon, dass „vergleichen“ nicht automatisch „gleichsetzen“ bedeutet:

Warum sollte man Machthaber, die Nazi-Methoden anwenden, nicht auch als Nazis bezeichnen?

Sind die wirklichen Demokratiefeinde nicht vielmehr jene, die unseren Rechtsstaat berufsmäßig verächtlich machen und untergraben, in dem sie:

🔰 im Handstreich verfassungsmäßig garantierte Grundrechte per „Ermächtigungsgesetz 2.0“ außer Kraft setzen❓

🔰 Arbeitnehmer – unter Androhung von Jobverlust – zur Teilnahme an einem Pharmaexperiment zwingen❓

🔰 friedliche Menschen, die unser grundgesetzlich verbrieftes Recht auf Demonstrations- und Versammlungsfreiheit gegen eine „Hygiene-Junta“ verteidigten, durch Sturmabteilungen „gummiknüppelieren“ ließ❓

Ihr

Elmar Gehrke

PS: Vielleicht sollte man den „Bespitzelungs-Fachkräften“ vom „Regierungsschutz“ mal erklären, dass – von gleichgeschalteter Hofberichterstattung abweichende – Meinungen sowie öffentliche Kritik an Politik & Politikern, zu den Merkmalen einer Demokratie zählen?

So gesehen ist das „COMPACT-Magazin“ keine Gefahr für unsere (immer unfreier werdende) „freiheitlich-demokratischen Grundordnung“, sondern eine der letzten Bastionen ihrer Verteidiger!

4.8/5 - (38 votes)
Sie sagen NEIN zur Lügenpresse und möchten stattdessen lieber meine bitterböse Politiksatire unterstützen? Dann einfach hier klicken:

Ein Kommentar

  1. Es ist keine Demokratie mehr in Deutschland sondern Faschismus, wenn man Meinungsvielfalt und eigenes ( Quer) Denken unterdrückt und drangsaliert ! Wenn man Menschen mit den Begriffen aus dem ,, Stürmer “ deklassiert und die Beschäftigten in einem hochsensiblen Bereich mit einer Impfungspflicht aus dem sowieso unter Personal not leidenden Beruf treibt ! Wenn man plötzlich nach Krieg schreit und Waffen liefert als die Partei , die gegen genau diese Politik auf die Straße ging , wann war das ?! Wenn ich als kritisch und national denkender Bürger in die rechte Ecke geschoben werde da sich die politische Einordnung sehr verändert hat ! Ein Franz Josef Strauß würde heut als äußerst Rechtsradikal eingeordnet werden ! Es gäbe noch vieles zu sagen weshalb ich die Demokratie als abgeschafft begreife und mit meinem Vaterland trauere !!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"