‼„Gehen Sie Weihnachten nicht in die Kirche‼“

Diese Forderung (oder gar Drohung?), von Sachsens CHRISTdemokratischen Ministerpräsidenten gegenüber seinen Untertanen, überrascht nicht im Geringsten:

Bereits zu DDR-Zeiten wollten die Kommunisten verhindern, dass sich Bürger in Kirchen treffen – weil dort die Keimzellen der Opposition gegen das totalitäre Regime lagen. Mit Erfolg, denn die christlichen Gotteshäuser waren der Ausgangspunkt für die friedliche Revolution im Herbst 1989.

Ob die aktuellen Machthaber nach dem Motto „Wehret den Anfängen!“ handeln, weil sie eine Wiederholung der Geschichte befürchten?

Der sächsische „Landesvater“ (können Kinder eigentlich die Scheidung von einem Elternteil einreichen?) begründet seinen „Kirchen-Boykott“ mit den Worten: „Josef und Maria waren Heiligabend auch allein.“

Offensichtlich ist Herr Kretschmer ähnlich bibelfest wie seine Partei christlich, oder warum unterschlug er die Hirten in Bethlehems Stall?

Verschwieg er die „Heiligen Drei Könige aus dem Morgenland“ bewusst, um aktuelle Parallelen zu vertuschen?

Denn immer noch nehmen Pilger aus dem Morgenland eine beschwerliche, vieltausend Kilometer lange, Reise auf sich.

Nur um die „Heilige Angela“ zu sehen, deren Ruf „Ihr Kinderlein, kommet, o kommet doch all!“, ihnen den Weg über Meere und Grenzen hinweg ins „gelobte Land“ wies – wie vor 2.000 Jahren der Stern von Bethlehem.

Gut, aus drei Königen wurden etwa drei Millionen, die zwar keine Könige sind, sich aber oft für welche halten und ebenso empfangen werden.

Damals hatte man noch wertvolle Gaben für das Jesuskind im Gepäck (statt Markenklamotten und Ei-Phone) und trat nach Übergabe von Weihrauch, Myrrhe und Gold die Heimreise an.

Heute reist man per One-Way-Ticket von „Schlauchboot-Travel“, ist selbst wertvoller als Gold und qualifiziert sich damit als „Dauergast“, der Maria mit ungewollter, befleckter Empfängnis bereichert und „Schon-länger-hier-Lebende“ mit Messerkunststücken zu unfreiwilligen Spenden animiert.

Ihr

Elmar Gehrke

PS: Angeblich besaß der seitengescheitelte Braunhemden-Diktator nur einen Hoden.

Hat er damit mehr Eier als Michael Kretschmer? Dieser hetzt zwar „mutig“ die Polizei auf friedliche Demonstranten und will Christen aus Kirchen fernhalten – aber getraut sich nicht, unseren muslimischen Mitbürgern zu sagen: „Gehen Sie nicht in die Moschee!“

Aber wer vor einer Ex-FDJ-Sekretärin kuscht, die – nach stalinistischen Vorbild – demokratische Wahlen rückgängig machen lässt…


Mehr auf meinem ZENSURfreien TELEGRAM-Kanal:

https://t.me/postvongehrke

4.8/5 - (64 votes)
Sie sagen NEIN zur Lügenpresse und möchten stattdessen lieber meine bitterböse Politiksatire unterstützen? Dann einfach hier klicken:

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"