Guten Putsch, ähm Rutsch!

Liebe Leser,
liebe Freunde der bitterbösen Politik-Satire,
liebe Kritiker,

unsere gemeinsame Reise, durch ein total verrücktes Jahr, neigt sich zügig dem Ende entgegen.

Um Ihnen nicht noch das aller letzte Fünkchen Silvesterlaune zu rauben, sei an dieser Stelle auf einen satirischen Jahresrückblick verzichtet – wobei allein das Berliner Politik-Narrenschiff unzählige Steilvorlagen lieferte.

Deshalb nur ein kleines Beispiel dafür, wie sich Abnormales innerhalb kürzester Zeit zur neuen Normalität entwickelt:

Was wäre mit demjenigen geschehen, der vor 12 Monaten gefordert hätte, unsere Kinder sollen bei Minustemperaturen in Klassenzimmern – mit Fenstern, offen wie EU-Außengrenzen – frieren sowie gegen die Kälte Kniebeugen machen und in die Hände klatschen?

Richtig:

Er wäre – wegen totaler Unzurechnungsfähigkeit und ganz ohne Corona – in der Langzeit-Quarantäne einer Nervenheilanstalt gelandet. Wo er bzw. SIE auch hingehört!

Doch trotz covidialen Wahnsinns, trotz aller – oft unsinnigen – Einschränkungen, trotz staatlicher Gängelei, Bevormundung und Überwachung:

Auch 2020 bescherte uns schöne, glückliche Momente mit Familie und Freunden. Wir haben gelebt, geliebt, gelacht – und das lassen wir uns auch in Zukunft nicht nehmen! Von niemandem!

Genau wie ich es mir nicht verbieten lasse, Ihnen im kommenden Jahr mit meinen Kolumnen (hoffentlich) ab und zu ein Schmunzeln zu entlocken.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön dafür, dass Sie mir auch in den vergangenen 12 Monaten die Treue hielten und meine Beiträge so fleißig geliked, geteilt und kommentiert haben.

Für mich besonders überwältigend:

Die unglaubliche Welle der Unterstützung, die ich nach der Abmahnung durch den „GröPaZ“ (Größter Pianist aller Zeiten), durch Sie, meine geschätzten Leser, erleben durfte.

Da mir buchstäblich die Worte fehlen, um Ihren unglaublichen Rückhalt angemessen zu würdigen, belasse ich es bei einem – einfachen, ehrlichen und von Herzen kommenden – ❤ DANKE! ❤

Leider darf ich – aus verfahrenstaktischen Gründen – nicht viel zum aktuellen Stand im Kampf gegen den klavierspielenden Bundesverdienstkreuz-Träger verraten.

Aber ein Vöglein zwitscherte mir, dass es in den nächsten Monaten (Justitias Mühlen mahlen bekanntlich langsam) zu einer unerwarteten Entwicklung kommen könnte…

Für 2021 wünsche ich uns, dass…

🔰 … wir ABSTAND halten: Zu allem, was uns entzweit und Gräben durch unser Volk zieht

🔰 … wir STAND halten, allen äußeren und inneren Feinden zum Trotz

🔰 … Schlauchboot-Matrosen das Gebot „Wir-bleiben-Zuhause“ beherzigen – und so nicht nur ihr eigenes Leben, sondern auch das der „schön-länger-hier-Lebenden“ schützen

🔰 … es Einreise- statt Ausgangssperren gibt

Guten Putsch, ähm Rutsch!

Ihr

Elmar Gehrke

PS: FRAGE an „Radio Merkelstan“:

Stimmt es, dass ein kräftiges Feuerwerk nicht nur böse Geister, sondern auch den Rauten-Dämon im Kanzlerinnen-Bunker vertreibt❓

ANTWORT: Im Prinzip ja. Vorausgesetzt, die Böller kommen aus einer Panzerhaubitze…

4.7/5 - (58 votes)
Sie sagen NEIN zur Lügenpresse und möchten stattdessen lieber meine bitterböse Politiksatire unterstützen? Dann einfach hier klicken:

4 Kommentare

  1. Sehr geehrter Herr Gehrke,

    vielen Dank für Ihre Kolumne, die mir geholfen hat durch dieses schreckliche Jahr mit einem Lächeln zu kommen. Ich als soziales Wesen leide doch sehr unter den Einschränkungen und möchte mir gar nicht vorstellen wie es hierbei den Kindern gehen muss. Aber wir kämpfen weiter.
    In diesem Sinne wünsche ich Ihnen ein frohes und gesegnetes Jahr 2021. Bleiben Sie gesund.

    Mit freundlichen Grüßen
    Sabine Hofmann-Kraege

  2. Alles Gute für 2021. Bleiben Sie gesund. Vielen Dank für Ihre herrlichen Kolumnen. Es tut immer gut sie zu lesen. Viel Erfolg bei der gerichtlichen Instanzposse gegen den selbsternannten Guru aller Pianisten.
    LG

  3. Alles Gute für das neue Jahr. Was wären wir traurig ohne Ihre satirischen Spitzen in diesem Schland. Vielen Dank dafür, viele Grüße aus dem Land der Franken.

  4. Anfrage an Radio Merkelstan: ist es möglich, daß die USA der EU beitreten?
    Antwort: im Prinzip schon, fraglich ist nur, ob Deutschland eine weitere Großmacht ernähren kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"