Ministerin Lambrecht (SPD), die Helikopter-Übermutti?

Fahrrad predigen, Hubschrauber fliegen

Geht es ums überfürsorgliche „Elternteil 1“ (geschlechtsneutrale Bezeichnung für „Familien-Muttertiere“, offiziell als „Empfehlung“ für Lehrer durch Ex-Familienministerin Franziska „Plagiata“ Giffey ausgesprochen), taucht vor meinem geistigen Auge folgendes Klischeebild auf:

Eine – vom Leben zwischen Prada & Gucci gelangweilte – Besserverdiener-Gattin aus München-Grünwald bzw. ähnlichen „Upper-Class-Ghettos“, deren Bewohner multikulturelle Bereicherung willkommensklatschend begrüßen. Überall, außer im eigenen Viertel.

Die – oft einzige – Lebensleistung dieser spätgebärenden Mittvierzigerinnen liegt darin, einen 20 Jahre älteren Mann vor den Traualtar zu zerren, dessen finanzielle und sexuelle Potenz im diametralen Verhältnis zueinanderstehen.

Immerhin befriedigt der Herr Gemahl die pekuniären Bedürfnisse seines gebotoxten Luxusweibchens, während ein – halb so alter – Toyboy ihre Tagesfreizeit zwischen Champagner-Frühstück & Beautysalon ausfüllt.

Geblasen wird auch an anderer Stelle. Nämlich Zucker ins Rektum des verzogenen Nachwuchses, den das „Mama-Taxi“ natürlich die 700 m zur migrationsfreien Privatschule kutschiert.

Während „normale“ Helikopter-Mütter ihre wohlstandsverwahrlosten Klimastreik-Gören im Porsche Cayenne (12 l/ 100 km) zur „Fridays for Schulschwänzer“-Demo chauffieren, lässt Genossin Lambrecht ihren Sprössling im Bundeswehr-Hubschrauber (230 l/100 km) zum Sylt-Urlaub einfliegen.

Selbstverständlich nicht auf Steuerzahlerkosten, denn die Kriegsministerin entrichtete die vorgeschriebene „Begleitpersonen-Mitfluggebühr“.

Das diese lediglich in Höhe eines günstigen Lufthansa-Economy-Tickets liegt – statt der tatsächlichen Kosten von 5.300 € pro Flugstunde – ist wahrscheinlich eine Art „9-€-Ticket“ für Ministersöhnchen.

Liebe Frau Lambrecht, diesbezüglich noch zwei Fragen:

🔰 Beglichen Sie die Kosten erst, NACHDEM Ihr Mutter-Kind-Flug öffentlich publik wurde❓

Falls ja, wäre das wie beim Ladendiebstahl: Erwischt werden, aber trotzdem durch Bezahlen der geklauten Ware straf- und konsequenzenfrei aus dem Schneider sein.

🔰 Trugen alle Heli-Passagiere solidarisch eine Maske❓Oder gilt die Verkehrsmittel-Gesichtswindelpflicht nicht für unsere – sprichwörtlich abgehobene – Politiker-Clique❓

Reicht ja, wenn der gemeine Pöbel – bei hochsommerlichen Temperaturen im klimatisierungsfreien ÖPNV – den kollektiven Schweißgeruch überfüllter Busse & Bahnen per FFP2-Schnabel filtern darf…

Ihr

Elmar Gehrke

PS: Verkommt Deutschland, „dank“ der schamlos-gierigen Selbstbedienungs-Mentalität unserer selbsternannten Eliten, zur drittklassigen Bananenrepublik?

Nein, denn es mangelt bald an den Bananen. Wegen einer – durch Putin heimtückisch verursachten – Affenwurst-Knappheit…

4.9/5 - (62 votes)
Sie sagen NEIN zur Lügenpresse und möchten stattdessen lieber meine bitterböse Politiksatire unterstützen? Dann einfach hier klicken:

3 Kommentare

  1. Aach herrlich. Auch wenn man eigentlich in dieser Bananenrepublik nichts mehr zu lachen hat, diese ganze Sch….. unserer Feudalherren lustig satirisch verpackt von Elmar Gehrke am Frühstückstisch zu lesen. Danke schön, thats made my day….

  2. Bananen sind in der Bananenrepublik nicht nur durch Putin knapp , es laufen gerade Versuche mit Bananenteststäbchen zum Nachweis der nun ganz besonders gefährlichen Affenpocken!!!!

  3. Bananenrepublik…, herrlich, nun sind wir – endlich auf einer Stufe mit den Ländern, wo diese Hauptnahrung der Affen sind. An deren Entwicklung arbeiten ja Viele, welchen z.T. weder Schul.- noch Berufs.- oder vergleichbaren Abschluss nachweisen können. Ich finde unser Land noch nicht “ zum kotzen “ und kann mit dem Land “ auch noch was anfangen „.— Daher reicht mein Geld gerade noch für Bananen, zu vielen anderen, gern gekauften Dingen, reicht es nicht mehr. Aber auch diese vielen Früchte werden mich kaum dazu bringen, wie bestimmte Leute zu denken und zu fühlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"