Liebe Deutschlandflagge,

noch beim „Sommer-Märchen 2006“ durften wir Dich begeistert schwenken, völlig ungezwungen-fröhlich im Geist eines neuen, friedlichen Patriotismus – für den uns alle bewunderten.

Ganz Deutschland einig schwarz-rot-goldenes Fahnenmeer, wo im Fanmeilen-Freudentaumel ein unglaubliches „Wir-Gefühl“ erstarkte. Eine (Fußball)️Nation feierte ausgelassen ihre „Weltmeister der Herzen.

Damals undenkbar: Die Umbenennung der DFB-Elf in ein identitäts- und emotionsloses „Die Mannschaft“.

Böse Zungen behaupten, ein erneuter Namenswechsel stehe kurz bevor – als Symbol für das „neue“ Deutschland: „Die Migrantschaft“…

Mit unbeabsichtigter? Langzeitwirkung glänzte auch der 2006er Slogan „Die Welt zu Gast bei Freunden“. Er lockte allein 2015 über eine Million „Schlachtenbummler“ (darunter viele aktive Wassersportler, u.a. Schlauchboot-Ruderer) ins „gelobte Land“.

Die Dämonisierung von „Schwarz-Rot-Gold“ begann 2013, als eine hosenanzugs-tragende Staatsrats-Vorsitzende ein Deutschland-Fähnchen verächtlich in die Ecke warf.

Durch dieses, höchststaatliche, „Vorbild“ in ihren antideutschen Umtrieben bestärkt, forderten die Grünen zur EM 2016 ungeniert ein Flaggenverbot.

Die Nachwuchs-Organisation der „Kobold-Partei“, die „Grüne Jugend“, brüstete sich auch schon mit einem Foto dreier „Grün-Aktivisten“, die anscheinend auf eine im Dreck liegende Deutschlandfahne urinierten…

Die Dresdner Dynamobosse handelten wahrscheinlich sogar nach der Devise „Habeck befiehl, wir folgen!“, als sie kürzlich deutsche Fahnen🇩🇪 verboten – aber gleichzeitig „Nie wieder Deutschland“-Gesänge duldeten.

Auch bei der, von Parteien, Kirchen und Gewerkschaften unterstützten „Unteilbar“-Demo war die deutsche Fahne ausdrücklich „nicht erwünscht“. Türkische Fahnen durften jedoch fröhlich geschwenkt werden…

Hat man die Osmanen-Flagge – über die Grenzen vom „Kalifat NRW“ hinaus – bereits zum offiziellen deutschen Nationalsymbol erklärt?!

Politiker, die Fahne ihres Vaterlands meiden wie der Teufel das Weihwasser, begehen Verrat am eigenen Volk!

Ihr

Elmar Gehrke

Sie sagen NEIN zur Lügenpresse und möchten stattdessen lieber meine bitterböse Politiksatire unterstützen? Dann einfach hier klicken:

8 Kommentare

  1. Bei mir hängen auch zwei Deutsche National-Fahnen.Ich verstehe auch nicht warum so wenig Menschen die Fahne hängen haben.Es kann doch jeder zeigen das er zu seiner Heimat steht

  2. Ich glaub ich fall vom Glauben ab, davon hab ich bislang nichts mitbekommen. Werde mir eine besorgen oder mich an die Maschiene setzen und eine nähen.

  3. Bevor Jogi nich wech is, schau ich mir eh kein Spiel mehr an. Im Winter is schwarz rot gold geflaggt im Sommer weht grün weiss für Werder Bremen…

  4. Genau genommen ist der Begriff „Die (National-) Mannschaft“ auch nicht mehr zeitgemäß. Wissen wir denn, was wirklich im Fußballdress steckt, bzw. sich der Spieler definiert? Sollte wir die Truppe evtl. „Die Schaft“ oder besser genderneutral „Das Schaf(f)t“ nennen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"