Liebe „Reichstags-Stürmer“,

stimmt es, dass man Euch bei den „unabhängigen Qualitätsmedien“ insgeheim als „Helden des 29. August“ feiert, weil Ihr ihnen die Schlagzeile gerettet habt?

Denn zunächst schien es, als würden die inoffiziellen Mitarbeiter des Wahrheitsministeriums an ihrem Tagesbefehl „Finde den Nazi!“ scheitern:

Unter den „Covidioten“ (gilt das nur deshalb nicht als „Hassrede“, weil es – analog zur „Köterrasse“ – lediglich „schon-länger-hier-Lebende“ beleidigt?) trug niemand ein hakenverziertes Kreuz oder hob gar den rechten Arm im verbotenen Winkel!

Warum berichtet „Pinocchio-TV“ nicht über die wirkliche Sensation zwischen Brandenburger Tor und Siegessäule?

Nämlich, dass Deutschland – erstmals seit 1989 – wieder eine Massendemo erlebt, die Menschen unterschiedlichster politischer Strömungen, aller Altersgruppen und sozialer Schichten FRIEDLICH MITeinander VEREINT!

Vielleicht, weil denen, die das Volk spalten und es gegeneinander aufhetzen, sonst der Allerwerteste auf Grundeis geht? Obwohl die, vom göttlichen Funken der absoluten Wahrheit erleuchteten, correktiven Faktenchecker nur unbedeutende 38.000 Teilnehmer ermittelten?

Doch wenn Du – als fest zur christ-sozialdemokratischen linksgrünen Einheitspartei samt ihren berufsempörten Politikdarstellern stehender „Presstituierter“ – denkst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Nazi her!

Wie durch ein Wunder nahten plötzlich zum „Sturm auf den Reichstag“ blasende, fast klischeehaft überzeichnete „Bilderbuch-Nazis“ (solche, denen die AfD zu links ist), um – ausgerechnet am Tag angekündigter Massenproteste – mühelos die ungeschützten Sperren zum Reichstag zu überwinden.

Doch bereits auf den Eingangsstufen zerschellte die „August-Offensive“ des schwarz-weiß-roten Häufleins (alles Nazis, weil monarchistische Kaiserreichsflagge) an drei „Supercops“:

Ohne Einsatz von Schlagstock oder Dienstwaffe, hielten „Die Drei vom Reichs(tags)schutz“ ganz allein hunderte extrem gewaltbereite und gemeingefährliche Reichsbürger-Terroristen auf – nur durch die magische Kraft ihrer Worte!

Ganz großes Kino, das gibt’s in keinem Russenfilm!

Erinnert es an nationalsozialistische Reichstagsbrand-Rhetorik, wenn Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) reflexhaft fordert, sich gegen „Feinde unserer Demokratie mit aller Konsequenz zur Wehr zu setzen“?

Oder wenn altparteien-übergreifend der Ruf ertönt, die zu bekämpfen, welche die „Symbole unserer Demokratie“ herabwürdigen?

Gute Idee! Fangen wir mit dem Bundeshosenanzug an, der die Fahne UNSERES Landes verächtlich in den Dreck wirft!

Ihr

Elmar Gehrke

PS: Die Zeiten, in denen bundesdeutsche Geheimdienste mittels V-Männer sogar Bombenanschläge vortäuschten (wie 1978 beim „Celler Loch“), sind natürlich längst vorbei…
——————————————-
TELEGRAM-Kanal – unzensiert
https://t.me/postvongehrke

This Post Has Been Viewed 2,027 Times

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.