Liebes Sommerloch,

auch wir Sachsen wollten Dich stopfen, jedoch war „Kaiman Sammy“ nicht mehr verfügbar. Die Alternative „Nilpferd in der Elbe“ verwarf man schnell: viel zu braun…

So musste der LKA-Hausmeister (dem man dafür die Beförderung zum „Facility-Manager“ versprach) ins Kostüm des „Jammer-Ossis“ schlüpfen – so wie man ihn sich jenseits der „sowjetischen Besatzungszone“ klischeehaft vorstellt:

Leicht übergewichtig dank Wohlstandsgesellschaft, mit Holzfällerhemd, Weste und Fischerhut direkt „zurück in die 90er“.

Diesen leckeren Köder schluckte das ZDF-Team prompt, welches seinerseits einen ganz dicken Fisch an der Angel wähnte.

Ist ja DIE Story: Sich bedrängt fühlender Bürger bittet Polizei um Hilfe, die sich erdreistet die Personalien zu überprüfen!

Kann nur im „braunen Fleck“ Sachsen passieren, wo sogar Polizisten eine Glatze tragen und auf Prüfungsbögen Platz für „Haken“ und „Kreuze“ ist.

Da lob ich mir die Berliner Polizei, welche Abkömmlinge libanesischer Clans voll integriert hat – die garantiert fest auf dem Boden unserer „freiheitlich-demokratischen“ Grundordnung stehen.

Im „braunen Freistaat“ üben sogar Staats-bedienstete ihr Recht auf Demonstrationsfreiheit aus – sogar bei der „falschen“ Veranstaltung. Wann genau eigentlich wurde PEGIDA als verfassungsfeindliche Organisation verboten? Also!

Bei ZDF, Jan Böhmermann und allen anderen Medien, die brav über das Stöckchen sprangen und PEGIDA wieder bundesweite Aufmerksamkeit verschafften, dürften bald Danksagungen von Bachmann eingehen – für die tolle Gratis-Werbung.

Ihr müsst Euch mal entscheiden: Kleinreden, Totschweigen oder Skandalisieren?

Ich verrate Euch schon mal die geheimen Pläne für`s Sommerloch 2019: Da spricht der letzte CDU-Ministerpräsident Sachsens zu den Dresdnern – vom PEGIDA-Rednerpult!

Ihr

Elmar Gehrke

—————————————————————————-

Sie wollen mehr bitter-böse & ZENSURfreie Politiksatire?

Dann abonnieren Sie meinen TELEGRAM-Kanal:

https://t.me/postvongehrke

5/5 - (17 votes)
Sie sagen NEIN zur Lügenpresse und möchten stattdessen lieber meine bitterböse Politiksatire unterstützen? Dann einfach hier klicken:

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"