❓Sachsen kontrolliert abbrennen❓

Grüne & "Politik der verbrannten Erde"

Während tapfere Feuerwehrleute verzweifelt gegen die verheerenden Waldbrände in der Sächsischen Schweiz kämpfen, helfen Politiker nicht nur mit wahlkampftauglichen Krokodilstränen und vollmundigen Versprechen, sondern erteilen auch hilfreiche Ratschläge.

So wie der ehemalige Grünen-Stadtrat Robert Schlick, der auf Twitter fragt:

„Vielleicht sollte man Sachsen einfach kontrolliert abbrennen lassen?“

Ein wenig überraschender Vorschlag, denn schließlich qualifizieren sich die koboldgrünen Ökofaschisten seit Jahren als „Fachkraft:innen für geistige Brandstiftung“ –  während sie deren praktische Ausführung ihren außerparlamentarischen AAAs (Antifa-Anschlags-Aktivisten) überlassen.

Lieber Herr Schlick…

🔰… möchten Sie mit Ihrer „Politik der verbrannten Erde 2.0“ in die Fußstapfen der größten Kriegsverbrecher des 20. Jahrhunderts treten? So wie die Führungsgenossen Ihrer Kriegspartei, die „schwere Waffen“ an die „Ostfront“ bringen will?

🔰 … erwägen Sie vor der heißen „Sachsen-Endlösung“ eine Deportation der Bevölkerung in Lager? Oder wollen Sie die „schon-länger-hier-lebenden“, selbstdenkenden Menschen gleich mit entsorgen, nach der Devise „Asche zu Asche?“

Böse Hetzer-Zungen unterbreiteten bereits den Gegenvorschlag, die Grünen kontrolliert abbrennen zu lassen. Bei den Unmengen an Stroh in den Köpfen der Annalena-Jünger – das brennt wie Zunder!

Lieber Herr Schlick, bewegen Sie doch zunächst Ihr Hinterteil aus dem bunten Hamburg ins Kastastrophengebiet.

Und dann sagen Sie den unermüdlichen Helfern, die – bis zur Erschöpfungsgrenze (und darüber hinaus) – gegen die Flammen kämpfen, Ihren heißen Vorschlag direkt in die rußverschmierten Gesichter!

Wetten, dass man Ihre – an Volksverhetzung grenzende – Wortwahl vom „Abbrennen“ mit einer handfesten Schock-Traumatherapie heilt?

Danach können Sie – unter der Maxime „Dummreden ist Grün, Schweigen ist schmerzfrei“ – aktive Wiedergutmachung am sächsischen Volk leisten. Gewiss findet man dazu eine wichtige Aufgabe, die Ihrem Intellekt & Niveau entspricht:

Beispielsweise die Reinigung der mobilen Latrinen – mit der Zahnbürste!

Ihr

Elmar Gehrke

PS: Ob es gegen den scheinbar pathologischen Sachsenhass von Grünling Schlick auch etwas von Ratiopharm gibt? Ich fürchte nicht, denn wie schon meine Oma zu sagen pflegte:

„Dumm bleibt dumm, da helfen keine Pillen!“

4.7/5 - (78 votes)
Sie sagen NEIN zur Lügenpresse und möchten stattdessen lieber meine bitterböse Politiksatire unterstützen? Dann einfach hier klicken:

6 Kommentare

  1. Der Vorschlag von Herrn Jäger gefällt mir sehr gut. Sonst haben sie wieder, wie immer, die passenden Worte gefunden. Danke Herr Gehrke. Zum Lachen gibt es in diesem Land leider kaum noch etwas. LG

  2. Hi, Einfach perfekt, bin mit allen Vorschlägen mehr als einverstanden !!!! Möchte nur zu gerne dabei sein, falls der “ Herr Schlick “ sich hier mal sehen lassen sollte. Ich wüsste, was zu tun ist LG.

  3. Ist ja nicht da erste Mal dass dieser GRÜNE SCHLICK sich öffentlich entleert.
    Im April 2020 wollte er (auch bei Twitter)
    „dass wir die Wirtschaft jetzt mal gegen die Wand fahren“ und „TUI und Co absaufen“ lassen, um „was Neues auszuprobieren.“ Stichwort: „Fuck capitalism“, „Systemwechsel“…
    Seine Menschenverachtung und sein tiefer Hass, typisch für die GRÜNEN KHMER ist tief verwurzelt
    und es ist lächerlich wenn er im Nachhinein von „Satire“ faselt!!!
    Stellt euch vor jemand von der AfD würde sich zur Öffentlichmachung seiner Meinung
    ähnlich „satirisch“ äußern…. WAS DA WOHL LOS WÄRE!!!

    1. Der Vorschlag, Hamburg kontrolliert abbrennen zu lassen, würde wohl zu einem Aufschrei und eine Strafanzeige führen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"