‼️ Selenski Amerikanski Marionettskj ‼️

Normalerweise bieten Nachrichten aus dem Kiewer Regierungsbunker nur wenig Abwechslung, denn täglich grüßt der Ex-Komiker per mantrahafter Parole „Selenski fordert…“, der ukrainischen Variante von „Lauterbach warnt…“

Das Erstaunliche daran:

Friedenspräsident Selenski fordert stets nur immer mehr und immer schwerere Waffen – aber niemals Nahrungsmittel und Medikamente für seine Bevölkerung.

Andererseits zählt die Ukraine über 44 Millionen Einwohner. Sprich ausreichend verheizbares „Humankapital“, damit unsere amerikanischen Besatzer ähm Bündnispartner in der Ukraine kämpfen können – bis zum letzten Ukrainer.

Doch kürzlich sorgte eine Meldung für Aufsehen, wonach der Führer des Großukrainischen Reiches verkündete, die Krim zurückerobern zu wollen.

Offenbar ist es kein rein deutsches Phänomen, dass Diktatoren, angesichts ihres Untergangs, noch vom Endsieg träumen. Ob Selenski schon ungeduldig fragt, wo die Armee Wenck bleibt?

Oder lassen sich Wolodymyr Amerikanski Marionettskjs Eroberungsfantasien auf postpubertären Übermut zurückführen, weil er einfach „die Nase voll hat“ – vom „kolumbianischen Schnee“ auf seinem Schreibtisch?

Allerdings wirft Selenskis „Krim-Einmarschsankündigung“ – zusammen mit der Aussicht, auf der Halbinsel für „bombastische Stimmung“ zu sorgen und dort ein „Bestatter-Konjunkturpaket“ zu zünden, folgende Fragen auf:

🔰 Falls die Ukraine den Rückanschluss der Krim mit „robusten Mitteln“ startet, gilt das auch als „blutiger Angriffskrieg“ und „Überfall“

🔰 Verurteilen deutsche „Qualitätsmedien“ den ukrainischen Staatschef dann ebenfalls als „Aggressor“ und fordern offen seine „Beseitigung“

Eine solche ukrainische „Befreiungs-Spezialoperation“, würde auch deutsche Otto-Normaluntertanen vor die Problematik stellen, wie man systemkonformistisch korrekt „Haltung zeigt“:

🔰 Welche Flagge gehört in mein Fratzenbuch-Profilbild❓

🔰 Gegen welche Nationalität darf ich – straffrei und staatlich gefördert – Hass & Hetze verbreiten❓

🔰 Erhalten Ukrainer dann ebenfalls den Pauschal-Status „Unterstützer eines Angriffskriegs“ und gelten als vogelfrei – der Diskriminierung des Mobs schutzlos ausgeliefert❓

Keine Sorge, liebe woke Gutmenschen-Gemeinschaft:

Auch aus dieser Zwickmühle befreit Euch wieder das „Bundesamt für betreutes Denken“!

Ihr

Elmar Gehrke

4.9/5 - (81 votes)
Sie sagen NEIN zur Lügenpresse und möchten stattdessen lieber meine bitterböse Politiksatire unterstützen? Dann einfach hier klicken:

7 Kommentare

  1. Sehr geehrte Herr Gehrke, vielen Dank für die fantastische Ausführung! Ich bin gerade wieder voller Freude, dass es in Dummland noch Menschen mit Verstand wie Sie gibt! Die Verzweiflung über die Blindheit und Dummheit der Masse der Menschen hier macht mich Tag für Tag wieder fassungslos!
    Ich habe keine Ahnung wie es hier weiter gehen wird und wie wir die Vernichtung des Landes ertragen sollen?!
    Mit freundlichen Grüßen
    Jens Gräbe!

  2. Das nennt man eine volle Breitseite, vielen Dank HR. Gehrke möge es ein wenig hell werden in dunklen deutschen Gehirnstuben !!!!

    1. Diese Herrschaften lieben offenbar die Art gleißende Helligkeit in den Hirnen, die die amerikanischen Kämpfer für die Freiheit, zum Kriegsende zweimal, in unterschiedlicher Ausführung, in Japan getestet haben.

  3. Dazu braucht es absolut keiner Ergänzung, ich kann mich nur der Meinung anschließen. Danke, Elmar.
    ,

  4. Die Arbeit des Bundesamtes für betreutes Denken haben unsere Qualitätsmedien doch längst übernommen, es kann also aufgelöst und die dort Beschäftigten in U. v.d. Leyens Stab bei der EU entsorgt werden.
    Auch die Frage, wer als Aggressor gilt, ist längst beantwortet: Nachdem die Krim seit 1954 schon jahrhundertelang zur Ukraine gehört, befreit sie Wolodia Marionettowitsch Selenskyj von den russischen Okkupanten und ist nicht als Aggressor zu sanktionieren, sondern als Erlöser zu feiern. Dieser Tag der Befreiung ist auch in Deutschland zum Staatsfeiertag zu erklären, denn schließlich wird unsere Freiheit am Schwarzen Meer verteidigt.
    Im Übrigen ist mindestens schon seit 80 Jahren bekannt, dass sämtliche Nationalitäten, die das Reich des Bösen bevölkern, straffrei und staatlich gefördert gehasst werden dürfen und sollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"