❓Ukrainischer Botschafter: Holocaust-Verharmlosung❓

Es ist eine Schlagzeile, die selbst gehirngewaschene Konsumenten des öffentlich-Unrechtlichen Staatsfunks so sehr irritiert, dass sie nicht mehr wissen, was sie noch denken dürfen – und verzweifelt das Notfall-Telefon der Stiftung „Betreutdenken e.V.“ wählen:

„Israelische Botschaft wirft Melnyk „Verharmlosung des Holocausts“ vor“

Tatsächlich behauptete der „Friedens-Botschafter“, es gäbe „keinerlei Beweise“ für Massenmorde durch ukrainische Bandera-Nationalisten im 2. Weltkrieg.

Normalerweise müssten jetzt „correktive Faktenchecker“ wegen „Verbreitung historischer Fehlinformationen“ einschreiten!

Denn Melnyk sprach von Stepan Bandera, dem Führer der radikal-antisemitischen „OUN-B“-Partisanen, der…

🔰… sich 1941 als Nazi-Verbündeter im – von der Wehrmacht besetzten – Lemberg an Judenpogromen beteiligte und Massenerschießungen vorbereitete.

🔰… bereits vor dem Krieg keinen Hehl aus seinem Ziel machte, die Ukraine von Juden zu „säubern“. Weshalb ihn der renommierte Holocaust-Forscher Grzegorz Rossoliński-Liebe als „überzeugten Faschisten“ und „Kriegsverbrecher“ einstuft.

🔰… gemäß Simon-Wiesenthal-Zentrum die Mitschuld am Tod tausender Juden trägt und über den der bekannte NS-Historiker Götz Aly urteilt, er sei der „größte ukrainische Nazi-Kollaborateur und Antisemit“ gewesen.

Aber Melnyk (seines Zeichens nicht nur ukrainischer Botschafter, sondern enger Selenskyj-Vertrauter) legte am Grab des Kriegsverbrechers Bandera Blumen nieder und bezeichnete ihn obendrein als Helden.

Was nach verbaler Entgleisung eines Einzelnen klingt – vergleichbar mit einem deutschen Politiker, der Adolf Eichmann als unschuldig am Holocaust bezeichnen würde – ist erschreckende Mehrheitsmeinung im östlichsten EU-Beitrittskandidaten:

Denn der ukrainische Präsident verlieh Bandera posthum die Auszeichnung „Held der Ukraine“, hunderte Straßen sind nach ihm benannt, unzählige lebensgroße Statuen huldigen ihm, sogar monumentale Denkmäler und ganze Museen errichtete man zu Ehren des Mannes, den seine Anhänger mit „Heil Hitler, Heil Bandera“ grüßten.

Aber zum Glück ist Putins Kriegsbegründung, die Ukraine von Nazis zu befreien, nur völlig haltlose und niederträchtige Propaganda.

Sonst müsste Deutschland, das sich den „Kampf gegen Rechts“ auf die Regenbogenfahnen geschrieben hat, Russland unterstützen!

Denn eine faschistoide Regierung, die einen Naziverbrecher & Judenschlächter verehrt, gefährdet Israels Sicherheit – und die ist bekanntlich deutsche Staatsräson, wie Angela Merkel 2008 in der Knesset nochmals beteuerte.

Lieber teutonischer Schlafmichel, wer soll denn nun Dein Herzblatt sein?

Präsident Nr. 1, der eine Regierung vertritt, die höchstoffiziell einen glühenden Antisemiten und tausendfachen Judenmörder verherrlicht?

Oder Präsident Nr. 2, der ein Land von der Nazi-Diktatur befreien und dessen faschistische Führer dorthin befördert will, wo sie hingehören: Auf den Müllhaufen der Geschichte!

Ihr

Elmar Gehrke

PS: Der Führer der „Organisation Ukrainischer Nationalisten“ (die 1939 den deutschen Überfall auf Polen als „Befreiung“ feierten und SS-Freiwilligendivisionen stellten) hieß Andrij Melnyk – exakt wie der heutige ukrainische Botschafter. Zufälle gibt’s…

4.7/5 - (34 votes)
Sie sagen NEIN zur Lügenpresse und möchten stattdessen lieber meine bitterböse Politiksatire unterstützen? Dann einfach hier klicken:

6 Kommentare

  1. Darüber kann man nicht mehr lachen. Bei diesem Melnyk bricht mir die schiere Wut aus. Noch mehr allerdings bei unseren Möchtegerns,.

  2. Na, Herr Gehrke, da haben Sie gerade noch rechtzeitig Ihre Kritik ins Internet gestellt. Heute ist Melnyk entlassen worden und Ihre gesamte Recherche wäre beinahe für die Katz gewesen!

  3. Ist doch bei den verlogenen, Deutschland und unsere Traditionen hassenden Verbrecherischen Marionetten in der deutschen Politik kein Wunder, daß solche Lumpen und Verbrecher wie der Melnyk und sein Vorgesetzter als Engelsgleiche Lichtgestalten in unseren, vor Ehrlichkeit und Wahrheit strotzenden, Qualitätsmedien „ im Arsche geleckt“ werden!

  4. Die Antwort unseres Staatschefs auf Melnyk war von Anfang an falsch aber Selbstachtung ist in Deutschland ja abgeschafft worden !!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"