❓ Unternehmen Barbarossa 2.0 ❓

Frühstückte „Lebenslaufoptimiererin“ Annalena eine Familiendose Spinat und fühlte sich hinterher kraftstrotzend wie „Popeye der Seemann“?

Nur so – oder durch massiven Konsum bewusstseinserweiternder Substanzen – erklären sich die verbalen Drohungen der Grünkoboldin mit „schweren Folgen“ (Tagesspiegel) für Moskau:

„Russland würde einen hohen […] Preis […] zahlen.“

Der einzige, welcher nach einer Auseinandersetzung mit dem „russischen Bären“ zahlen würde, wäre Deutschland! Und zwar Reparationsleistungen!

Den Russen – die über eine Million aktive Soldaten und zusätzliche zwei Millionen erfahrene Reservisten verfügen – zu drohen, ist etwa so schlau, wie zu einer Schießerei mit einem Messer zu erscheinen.

Natürlich könnte die Bundeswehr der russischen Armee standhalten. Eine Woche lang. Vorausgesetzt, „Stalins Erben“ besäßen die Freundlichkeit, ausreichend Ersatzteile für unser „Pleiten, Pech & Pannen“-Kriegsgerät mitzubringen.

Abgesehen davon verfügte Deutschland, selbst zum Zeitpunkt der Kapitulation im Mai 1945, über mehr einsatzfähige Panzer als heute!

Hätte Frau Bockbier im Geschichtsunterricht besser aufgepasst (statt ihr Gehirn – mit offensichtlichen Spätfolgen – beim Trampolinspringen durchzuschütteln), dann wüsste sie, dass schon die letzte Kampfansage gen Osten kläglich scheiterte.

Und 1942 besaßen wir noch eine richtige Armee – statt einer Regenbogen-Buntwehr mit Transgender-Kommandeusen nebst Einhorn-Paraden!

Bestenfalls vermag Deutschland damit drohen, kein russisches Erdgas mehr abzunehmen. Die daraufhin in hiesigen Wohnzimmern einsetzende sibirische Kälte, könnte man dem teutonischen Schlafmichel vermutlich noch als Folge des Klimawandels verkaufen.

Liebe Annalena, egal ob Ihre Forderung, den „Druck auf Russland zu erhöhen“, sträflichen Leichtsinn oder maximalen Intellektminimalismus entspringt – seien Sie zukünftig bitte etwas vorsichtiger:

Nachdem das letzte Mal ein deutscher Außenminister Drohungen gegen Moskau ausstieß, kamen die Russen nach Berlin. Ohne Einladung, dafür mit einer „Delegation“ von 2,5 Millionen Leuten, die wir über 40 Jahre nicht mehr los wurden.

Auch für den deutschen Außenminister verlief die Sache unglücklich: Er endete als Kriegsverbrecher am Galgen…

Ihr

Elmar Gehrke

PS: Wie Kreml-Insider berichten, soll sich Präsident Putin wieder auf dem Weg der Besserung befinden: Nach Baerböckchens „Drohung“ erlitt er eine akute Zwerchfell-Überbelastung…

4.9/5 - (126 votes)
Sie sagen NEIN zur Lügenpresse und möchten stattdessen lieber meine bitterböse Politiksatire unterstützen? Dann einfach hier klicken:

9 Kommentare

  1. Die Bunte Wehr früher Bundeswehr genannt so behaupten Insider kann die russische Armee ohne einen einzigen Schuss abzugeben besiegen. Die russische Armee würde vor lauter Lachen nicht zum schiessen kommen. Vor allem wenn der Einhorn-Kampfwagen vorfährt. Mit Anna Lena als Aussenministerin hat man die (Bär)Böckin zur Gärtnerin gemacht. Nachhilfe in Geschichte dürfte bei Anna Lena vergebliche Mühe sein. Vielleicht hilft es ihrem schwachen Gedächtnis auf die Sprünge wenn man versucht ihr klar zu machen das Russland bzw die russische Armee uns mehr als einmal geholfen hat. Russische Kosaken haben waren entscheidend daran beteiligt einen gewissen Napoleon Bonaparte aus Deutschland zu vertreiben.

  2. Entschuldigung, aber nach der Lektüre Ihres Artikels leide ich noch immer an „Zwerchfell-Überbelastung“. Das begann schon gleich zu Anfang. Nach „Lebenslaufoptimiererin“ konnte ich nur noch unter Tränen und heftigsten Lachanfällen weiter lesen.
    Wenn das alles nicht so traurig wäre, wäre Frau Kobold geradezu prädestiniert für einen RUNNIG GAG.

    1. Dem Intellekt von „Miss Trampolina“ hätte es entsprochen, wenn sie Putin gedroht hätte, Russland im Fall von Aktivitäten gegen die korruptiosgeschüttelte Ukraine als Sanktion kein Erdgas mehr zu liefern!

  3. Ich habe mich gerade von einem schweren Lachanfall erholt. Danke, Elmar !!!! So ertrage ich sogar dieses miese Wetter. Die Herren vor mir haben so gründlichst auf Ihre richtige Erkenntnis reagiert, kann mich nur anschliessen.— Ihnen allen einen wunderbaren 4. Advent. LG.

  4. Tja, Bronze in Trampolin Springen reicht also doch nicht um Außenministerin zu Spielen……………………………
    ein Land ohne besondere Bodenschätze, abhängig von Öl und Gas aus dem Ausland, „meist aus der UDSSR 😉 “ legt sich mit Väterchen Russland an 🙂 🙂 🙂
    Die haben 1.000.000 Soldaten unter Waffen und 2.000.000 in Reserve mit 15.500 Panzer,
    gegen Deutschland mit 182.873 Soldatinnen und Soldaten unter Waffen und 30.000 Reserve mit 225 Panzer
    (wie viele davon Laufen weiß bestimmt nur Christine Lambrecht)
    glaubt mir eines, wenn die so weiter machen geht´s mal ganz schnell, da kommste nüsch mehr dazu die LP auf dem Plattenspieler zu drehen und noch ein Bier aufzumachen.

    1. 2020 waren 43,7 % Panzer, 29,7% SPZ Puma einsatzbereit jetzt wird es nicht viel besser aussehen. Und ob die Karren es bis nach Rußland schaffen ist zu bezweifeln.

  5. Habe gestern bei RT- Deutschland gelesen, “ Die Krieg in der Ukraine fällt aus.“ Putin hat mit Biden telefoniert und Russland hat der NATO ein friedliches Angebot gemacht. Unsere Außenministerin sollte sich endlich informieren und nicht nur plappern.

  6. Ja die Russen stehen am Rhein bevor die Hausfrauen Armee in die Kaserne eingerückt und den privaten Wachdienst abgelöst hat ! Oh Deutschland du armes ……

  7. Du sprichst – bzw schreibst- mir aus der Seele! Das qaren auch meine ersten Gedanken bei der legendären Rede der Bärböckin! Und ich wette, due hat nicht die leiseste Ahnung, wen sie da angreift und was daraus werden könnte. Ich hoffe, Putin hat so viel Humor……

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"