Deutschland einig Analphabeten-Land

Lässt sich ein dumm gehaltenes Volk einfacher regieren?

‼️ Deutschland einig Analphabeten-Land ‼️

Auf langen (Verbrenner)Autofahrten lausche ich gern dem Deutschlandfunk, welcher (noch) seine nationale Bezeichnung tragen darf. Und nicht – analog zu „Die Mannschaft“ – eine heimat- und identitätsverleugnende Zwangsumbenennung in „Der Funk“ erleiden musste.

Zwar sendet auch dieser Staats- und Einheitsparteienfunk die obligatorische Gehirnwäsche-Buntmischung aus Hofberichterstattung, Gender-Gaga sowie AfD- und Russenbashing – aber immerhin auf einem Niveau, das meinen Intellekt nicht beleidigt.

Manche Beiträge inspirieren mich sogar zu neuen Kolumnen. So wie folgende Meldung, die den kollektiven Geisteszustand des Landes der „Nicht-mehr-ganz-Dichten & Betreut-Denkenden“ treffend beschreibt:

„25 Prozent der Schüler können nicht richtig lesen und schreiben.“

Keine wirkliche Überraschung, wenn der Einzige, welcher in der Klasse deutsch spricht, der Lehrer ist…

Also der Normalzustand an Rütli-Bildungseinrichtungen verbrauchtbundesländischer Kalifate, auf dessen Straßen uns Pinguin-Kostümträgerinnen & Messerartisten kulturbereichern und Arabisch bereits als Amtssprache gilt.

Im Klartext:

Jedes 4. Mitglied der „Generation Zukunft“ ist Analphabet, glänzt dafür jedoch in den Fächern „Klimastreik“, „Freitags-Schulschwänzen“ und „aktivistisches Straßenblockieren“.

Aber warum sollte die „Mohammed-Jugend“ eigentlich Deutsch lernen? Ist es nicht vielmehr die willkommenskulturelle Pflicht der „Schon-länger-hier-Lebenden“, sich zumindest sprachlich anzupassen?

Außerdem ist Lesen & Schreiben keine notwendige Schlüsselkompetenz für den Ausbildungsberuf des „Groß- und Einzelhandelkaufmanns im Betäubungsmittelhandel“. Und um erfolgreich durchs Leben zu kommen, reicht hierzulande bald ein „Scharia-Studium“

Ihr

Elmar Gehrke

PS: Im furchtbaren DDR-Unrechtsstaat – dem ich heute noch zutiefst für die polytechnische Schulbildung dankbar bin, welche er mir angedeihen ließ – war das „Analphabeten-Virus“ faktisch ausgerottet.

Heute – im „besten Deutschland aller Zeiten“ – können mehr als 7,5 Millionen Erwachsene weder richtig lesen, geschweige denn verstehen.

Böse Zungen behaupten, ein dummes Volk lässt sich leichter regieren und zettelt keine Revolutionen an…

5/5 - (1 vote)
Sie sagen NEIN zur Lügenpresse und möchten stattdessen lieber meine bitterböse Politiksatire unterstützen? Dann einfach hier klicken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"